Sortieren
Filtern

Beliebtheit

Niedrigster Preis

Höchster Preis

  1. ASOS DESIGN
  2. B.D. BAGGIES
  3. Barbour
  4. BOSS
  5. bugatti
  6. Burton Menswear
  7. CAMEL ACTIVE
  8. CasaModa
  9. Daniel Hechter
  10. Eddie Bauer
  11. emilio adani
  12. Engbers
  13. eterna
  14. ETON
  15. Fred Perry
  16. French Connection
  17. Gant
  18. Hatico
  19. Hawes & Curtis
  20. HUGO
  21. HUGO BOSS
  22. Jack & Jones
  23. Jacques Britt
  24. Joop!
  25. Jupiter
  26. LAGERFELD
  27. Lucky de Luca
  28. Marc O'Polo
  29. NAPAPIJRI
  30. Olymp
  31. Only & Sons
  32. pierre cardin
  33. Polo Ralph Lauren
  34. pure
  35. QUIKSILVER
  36. River Island
  37. rosso e nero
  38. Rusty Neal
  39. Scotch & Soda
  40. seidensticker
  41. Selected Homme
  42. Signum
  43. Stenströms
  44. strellson
  45. Tom Tailor
  46. Tommy Hilfiger
  47. TOMMY HILFIGER TAILORED
  48. van Laack
  49. Venti
  50. Walbusch
zurücksetzen
Filter anwenden
  1. XXS
  2. XS
  3. S
  4. M
  5. L
  6. XL
  7. XXL
  8. 3XL
  9. 4XL
  10. 5XL
  11. 36
  12. 37
  13. 38
  14. 39
  15. 40
  16. 41
  17. 42
  18. 43
  19. 44
  20. 45
  21. 46
  22. 47
  23. 48
  24. 49
  25. 50
  26. 51
  27. 52
  28. 53
zurücksetzen
Filter anwenden
  1. 1,00 €
  2. 5,00 €
  3. 10,00 €
  4. 20,00 €
  5. 40,00 €
  6. 80,00 €
  7. 100,00 €
  8. 200,00 €
  9. 400,00 €
  10. 800,00 €
zurücksetzen
Filter anwenden
  1. 1,00 €
  2. 5,00 €
  3. 10,00 €
  4. 20,00 €
  5. 40,00 €
  6. 80,00 €
  7. 100,00 €
  8. 200,00 €
  9. 400,00 €
  10. 800,00 €
zurücksetzen
Filter anwenden
  1. Schwarz
  2. Braun
  3. Beige
  4. Grau
  5. Weiß
  6. Blau
  7. Petrol
  8. Türkis
  9. Grün
  10. Oliv
  11. Gelb
  12. Orange
  13. Rot
  14. Pink
  15. Lila
  16. Gold
  17. Silber
  18. Rosa
zurücksetzen
Filter anwenden

Hemden

Sortieren nach


Hemden für Herren

Kaum ein Kleidungsstück hat eine so weitreichende Vergangenheit wie das Hemd für Herren. Bereits ab dem 16. Jahrhundert galt es als salonfähig. Die durchgehende Knopfleiste fand allerdings erst ab ca. 1900 Anwendung. Bis heute ist das Hemd nicht aus unserer Mode wegzudenken, auch wenn sich Art und Anlass des Tragens deutlich gewandelt haben.

Businesshemden

In vielen Jobs gilt noch immer ein Dresscode, bei dem ein Businesshemden nicht fehlen darf. Eine besonders große Rolle spielen dabei die Kragenform sowie ein allgemein hoher Qualitätsstandard. Am häufigsten sieht man in diesem Bereich den Haifischkragen. Für ihn charakteristisch ist der breite Abstand der Spitzen, der das Tragen von Krawatten mit großem Knoten erleichtert.

Bei einem Kent-Kragen fällt dieser Winkel etwas geringer aus, bietet aber immer noch genügend Platz für ein Accessoire. Er ist bei Anzugträgern in der Regel erste Wahl. Wer es etwas sportlicher mag, ist mit einem Button-Down-Kragen gut beraten. Die Kragenspitzen werden bei dieser Variante mit Knöpfen am Hemd befestigt, sodass nichts abstehen kann. Die Stoffart wiederum entscheidet über die Qualität und die Lebensdauer eines Herren-Hemdes. Am beliebtesten ist Popeline, ein besonders dichtes und schmutzunempfindliches Gewebe. Es zeichnet sich durch gute Wascheigenschaften aus und ist je nach Herstellung teilweise bügelfrei.

Hemden-Marken

Zu den bekanntesten Marken bei Herren-Hemden gehören vor allem im Business-Bereich Olymp Hemden und Eterna Excellent. Aber auch Seidensticker, Einhorn und Marvelis genügen den Ansprüchen hochwertiger Hemden und haben sich längst einen Namen am Markt gemacht. Casa Moda ist vor allem für Modelle mit Button-down-Kragen bekannt.

Krawatten & Co.

Krawatten werden noch immer überwiegend zum Businesshemd getragen. Die Vielfalt in punkto Material, Muster und Form allerdings ist enorm. Hier darf getragen werden, was dem persönlichen Geschmack entspricht – solange die Dicke des Knotens zur Kragenform des ausgewählten Hemdes passt.

Manschetten-Knöpfe haben ihren Ruf, altmodisch zu sein, eines Besseren gelehrt. Momentan liegt man mit ihnen wieder voll im Trend.

Freizeit-Look

Slimfit (taillierter Schnitt), Regular fit und Comfort fit (lockerer, weiter Schnitt) sind wichtige Stichwörter, wenn es um Freizeithemden geht. Sie richten sich nach der Körperstatur und dem individuellen Geschmack des Trägers und kreieren einen Casual-Look, der dennoch eine gewisse Eleganz ausstrahlt. Am häufigsten werden Freizeithemden zu Jeanshosen kombiniert, was betont locker wirkt und dennoch einen gewissen Charme ausübt.

Markenbewusste Männer greifen hier vor allem auf hochwertige Marken wie Hilfiger, Ralph Lauren und Hugo Boss zurück. Auch wenn sich im Laufe der Jahre Männer an Farben wie rosa oder rot gewagt haben, dominieren auch im Freizeitbereich noch immer klassische Farben wie hellblau und dunkelblau. Was hingegen an Beliebtheit zunimmt, sind gleichmäßige und dezente Print-Muster.